100 Frauen* - der Podcast über modernen Feminismus

#05 Kristina Lunz // Feministische Außenpolitik

av 100 Frauen* - der Podcast über modernen Feminismus | Publicerades 2/17/2019

Im Podcast "100 Frauen" interviewt Miriam Steckl Aktivistinnen über ihr Leben, modernen Feminismus und warum sie sich in Deutschland für Chancengleichheit einsetzten. In der fünften Podcastfolge ist Kristina Lunz im Interview. Sie ist unter anderem Mitgründerin des Centre for Feminist Foreign Policy, einer Organisation zur Beratung und Förderung von feministischer Außenpolitik in Deutschland und weltweit. Diese Woche wurde Kristina von Forbes "30 under 30" nominiert, als Talent welches Europas Zukunft in diesem Jahrzehnt besonders beeinflusst. Diese Nominierung spricht für die großartige politische und aktivistische Arbeit von Kristina Lunz. Im Gespräch erzählt sie von ihrem Weg über Oxford zur UN, feministische Außenpolitik und ihre Herausforderungen als Deutschlanddirektorin des CFFP. Besonders inspirierend ist ihre Auffassung der derzeitigen Machtverteilung in diplomatischen Friedensprozessen.

Om Podcasten

Wie können wir gemeinsam eine feministische Zukunft gestalten? Welche gesellschaftspolitischen Veränderungen ergeben sich durch neue Technologien wie Künstliche Intelligenz? Wie können wir einen gesellschaftlichen Wandel zu einem diverseren und inklusiveren Miteinander vorantreiben? Im 100 Frauen* Podcast interviewt Designerin Miriam Steckl Aktivist*innen über Feminismus, Gender-Debatten und (queer-)feministische Zukunftsbilder. In den Gesprächen wird mit persönlichen Geschichten Mut gemacht, Stellung zu gesellschaftlichen Debatten rund um Gleichberechtigung bezogen und aufgezeigt, wie wir alle zu einer feministischen Zukunft beitragen können.