Der Bastard aus Berlin – Romans Zorn

Warum ist Roman Grandke ein Junkie geworden? Da gibt es sicherlich viele Faktoren, aber sein Zorn spielt eine ganz besondere Rolle. Der staut sich schon früh beim ihm an. Als Kind hört er, er sei ein “Urlaubsunfall”, die Kids in seiner Schule beschimpfen ihn als “Bastard” und plötzlich taucht ein Mann im Leben seiner Mutter auf und nimmt Roman den Posten als „Herr im Haus“ weg. Und dann zieht die Familie auch noch immer wieder um und immer wenn Roman gerade Freunde gefunden hat, muss er sich neue suchen. So wächst er mit Hass gegen sich selbst und alle anderen auf, verbarrikadiert sich in seinem Zimmer oder kommt erst gar nicht mehr nach Hause. Er will die Wut in sich betäuben – irgendwie – und so versucht er sich den Schmerz weg zu medikamentieren. Ex-Prostituierte Tara Titan hat auch versucht ihre Gefühle mit Hilfe von Drogen zu unterdrücken. Sie will wissen welche Droge welche Funktion bei Roman erfüllt haben. Ex-Gangster Maximilian Pollux erkennt darin einen stummen Schrei nach Aufmerksamkeit und Hilfe, den er schon bei vielen anderen gesehen hat. Dabei sind die drei sich einig: Wir brauchen mehr Aufklärung und eine Konsumkompetenz, damit der Weg gar nicht erst zur Abwärtsspirale führt. Konsum ist gefährlich, wenn er schlechte Gefühle kompensieren soll. Dabei haben alle drei die Erfahrung gemacht, dass nicht nur Drogenkonsum, sondern auch Shoppen oder Essen süchtig machen kann. Anlaufstellen zu den Themen Gewalt, Suchtberatung und Kriminalität findet ihr hier: Hilfe nach Gewalt: https://weisser-ring.de/ Suchtberatung: https://www.dhs.de/service/suchthilfeverzeichnis Hilfe bei Kriminalität: https://www.polizei-beratung.de/opferinformationen/

Om Podcasten

Ein Ex-Gefängnisinsasse, ein Ex-Drogenabhängiger und eine Ex-Prostituierte sitzen gemeinsam am Tisch... Das könnte eine Filmszene sein, bei uns ist es der Anfang vieler spannender Gespräche! Zwischen Maximilian Pollux, Roman Grandke und Tara. Die drei haben Erfahrungen gemacht die andere nur aus dem Fernsehen oder dem Internet kennen. Meist jenseits der Legalität. Und sie lassen uns teilhaben. Sie sprechen offen und authentisch miteinander und stellen sich Fragen, die man sich selbst nicht trauen würde zu fragen. Wie sind sie dahingekommen, was haben sie erlebt, wie haben sie dieses Leben hinter sich gelassen und wie geht es ihnen jetzt? Sie erzählen das entlang der sieben Todsünden. Hochmut, Geiz, Wollust, Zorn, Völlerei, Neid und Faulheit. Denn genau dazwischen hat sich das Leben von Maximilian, Roman und Tara abgespielt. Jeden zweiten Donnerstag gibt es eine neue Folge auf SWR3.de, in der ARD-Audiothek und überall, wo es Podcast gibt!