Fredagar Die Rückfallzieher

Loddar, Hansi, Julian und ein malader Mittelfinger

av Die Rückfallzieher | Publicerades 4/16/2021

Einen roten Faden sucht man bei den Erklärbären der Leipziger Erfolgszeitung nach wie vor vergeblich. Es ist traurig und wahr, „Die Rückfallzieher“ Meigl Hoffmann und Guido Schäfer bleiben unberechenbar, springen bei ihrem Erfolgspodcast zwischen Hansi F., Loddar M., Trecker-Fahrer Julian N. und der Strecksehnenverletzung von Angela M. hin und her. Abseitiges wird von den Luftpumpen zum historischen Ereignis aufgepumpt. So berichtet Schäfer allen Ernstes, dass sein Fresspaket schon vorm Erreichen der Autobahn nach Bremen aufgemumpelt war und er beim 4:1 in Bremen einen Hungerast hatte. Es muss die Leere im Magen gewesen sein, die auf die Psyche des Reporters geschlagen ist, räsoniert Pfeffermühlen-Hoffmann. „Kein normaler Mensch rechnet Alexander Sörloth zum 20-Tore-Mann hoch.“ Weitere Stationen des aktuellen Begängnisses der zwei lustigen Drei: Der aus der Aussegnungshalle entfleuchte und neuerdings wieder lebhafte Titelkampf. Das fantastische 3:2 der fantastischen Mainzer in Köln. Das Champions-League-Aus für die Bayern, den BVB und Kloppo. Die intimen Kenntnisse der allwissenden Enthüllungsplattform Matthäus - und Nagelsmann Nähe zur Säbener Straße. Hoffmann: „Da kann er demnächst mit dem Trecker zum Training fahren.“ Marco Rose, Adi Hütter ... die ersten Domino-Steine sind gefallen, die Clubs kämpfen um die besten Trainer. Dass die Bayern ihren Hansi verlieren, pfeifen die Wellensittiche von den Dächern, behauptet Ornithologe Hoffmann. Die Erfolgsrubrik „Was macht eigentlich ...? huldigt der just 70 gewordenen Fußball-Legende Achim Streich. Und beim Erfolgsformat „Dr. Dolittle Schäfer spricht mit Tieren“ enthüllt der fast gut Gealterte sein Leben mit zwei monströsen Hauskatzen, die ihm die Haare vom Kopf fressen, tagsüber wenig und nachts nix machen. Hoffmann, intellektueller Part und in sich ruhender ruhiger Ruhepol des Duos, berichtet, dass sich Frau Merkel einen Strecksehnenriss zugezogen hat und den Finger in eine starre Schiene gezwängt hat. Es ist der Mittelfinger. Hoffmann: „Fingerzeig in der K-Frage.“ Präsentiert wird der Podcast von Vodka Podolski, das polnische Stöffchen aus dem Hause Horn. Wie immer gilt auch hier: In Maßen genießen, weniger ist mehr. Kritik, Anregungen? Bitte Mail an g.schaefer@lvz.de Podcast wann und wo? Ab Freitag früh im Netz, bei Spotify, podcast.de, sportbuzzer.de, lvz.de und @schfer_g

Om Podcasten

Warum weiß Julian Nagelsmann mit 33 schon mehr als der Papst? Was ist eine Schürze? Und wieso wechselte Ralf Rangnick nie zu Inter Mailand? Sportreporter Guido Schäfer hat die Antworten auf (fast) alle Fragen – vor allem auf alle, die mit Fußball zu tun haben. Im ersten Leben schrieb er selbst fußballerisch Geschichte als Profispieler für Mainz 05 an der Seite von Jürgen Klopp, im zweiten Leben schreibt er journalistisch Fußballgeschichte als Sportreporter der Leipziger Volkszeitung. Vor allem aber plaudert er liebend gern über streng geheime Inside Storys aus der RB Leipzig Welt – oder darüber hinaus. Vor allem hier im Podcast. An seiner Seite: Meigl Hoffmann, der wohl berühmteste Kabarettist Leipzigs (vielleicht auch der einzige) und in diesem Fall – Schäfers satirischer Bewährungshelfer.