Torsdagar Munich Startup Podcast

Traveltech und die Corona-Folgen, Finanzierung für Fulfin

av Munich Startup Podcast | Publicerades 11/19/2020

Wenn wir schon nicht verreisen können, dann wollen wir zumindest übers Reisen sprechen. Daher dreht sich in Folge Nummer 11 des Munich Startup Podcast alles ums Thema Traveltech. Startups treffen in der Reisebranche auf jahrelang etablierte Tourismus- und Reisekonzerne, und eine in Deutschland sehr analog funktionierende Hotellerie. Die Jungunternehmen können dabei die Reise- und Tourismusbranche auf verschiedenen Arten bereichern: Erstens, indem sie die Reisebuchung- oder -planung über Plattformen digitalisieren; Zweitens,  indem sie für Reiseanbieter die Prozesse digitalisieren, und damit oft gleichzeitig auch für Reisende; Drittens, indem Startups den ganzen Markt revolutionieren und ein komplett neues Angebot erschaffen. Wir haben für jeden Bereich zwei Beispiel aus München herausgesucht, die wir euch genauer vorstellen: Fible, Unplanned, Holidu, Apaleo, Limehome und Hotelbird. Nach dem Ausflug in die Reisewelt stellen wir Euch das Fintech Fulfin vor. Die digitale Plattform, über die Onlineshops Darlehen beantragen können, hatte kürzlich ein Investment im mittleren siebenstelligen Bereich erhalten. Wir werfen dabei auch einen Blick in die Schweiz, um Euch die VC-Firma Lakeside Invest & Consult vorzustellen – denn der Early-Stage-Wagniskapitalgeber war an dieser Runde beteiligt. Und im Event-Bereich werfen wir einen Blick zurück auf die 1E9 Konferenz. Unter dem Titel "A New Humnity" wurde dort nicht nur eine Zukunft ohne Krankheiten, dafür mit Reisen ins All imaginiert, Wissenschftler, Startup-Gründer, Journalisten und andere haben auch über die Fortschritte auf dem Weg dorthin diskutiert.

Om Podcasten

Was ist los in der Münchner Startup-Szene? Im Munich Startup Podcast nehmen die Redakteurin Helen Duran und der Redakteur Maximilian Feigl das hiesige Ökosystem unter die Lupe.